Dalton

Wir denken Bildung weiter.

20. Mai 2022

Experiment im Fach Ernährung Soziales Gesundheit

Im ESG-Unterricht bei Michaela Sehringer haben die 8.-Klässler*innen Experimente zum Thema Essen und Sinneswahrnehmung durchgeführt.

An insgesamt sechs Stationen warteten Versuche zum Riechen, Schmecken, Sehen und Fühlen auf die Schüler*innen. Beim Geruchsmemory mussten sie mit verbundenen Augen durch Riechen verschiedene Nahrungsmittel erkennen und ähnlich riechende Geruchsproben ermitteln.

Wo genau auf der Zunge die Sensoren für die Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter und umami liegen, konnten die 8.-Klässler*innen in einem weiteren Experiment herausfinden. Zu diesem Zweck tupfte die zuvor bestimmte Versuchsleiterin der Versuchsperson mithilfe von Wattestäbchen die fünf Geschmacksproben auf verschiedene Stellen der Zunge.

Dass Farben die Geschmackswahrnehmung beeinflussen können, konnten die Schüler*innen in einem weiteren Versuch erfahren. Im ersten Schritt kosteten die Versuchspersonen mit Lebensmittelfarbe rot, gelb, grün und blau gefärbte Flüssigkeiten mit verbundenen Augen. In einem zweiten Durchlauf probierten sie die Flüssigkeit mit offenen Augen. Dabei kamen sie teilweise zu unterschiedlichen Ergebnissen. Denselben Versuch führten die 8.-Klässler*innen mit Gummibärchen unterschiedlicher Farben durch.

Experiment im Fach Ernährung Soziales Gesundheit

Um die Kombination verschiedener Geschmacksrichtungen ging es in einem weiteren Experiment. Schmeckt Banane mit Salz? Oder Schokolade mit Zwiebel? Nach Belieben konnten die Schüler*innen verschiedene Lebensmittel miteinander kombinieren und ihre Lieblingskombinationen ermitteln.

In weiteren Versuchen ging es darum, Lebensmittel zu ertasten oder mit verbundenen Augen und zugehaltener Nase am Geschmack zu erkennen. Ihre Ergebnisse und Beobachtungen hielten die Schüler*innen jeweils in einem Versuchsprotokoll fest.

Bei den Versuchen geht es vor allem darum, die Wahrnehmung beim Essen zu schulen und zu erfahren, wie die einzelnen Sinne und deren Zusammenspiel das Geschmackserleben beeinflussen.

» zurück