Wir denken Bildung weiter.

16. November 2018

Tapekurs an der Angell Berufsfachschule für Physiotherapie

Wie man ein Kinesiotape anlegt, haben die Auszubildenden des Kurses PHY16-1 in einer Weiterbildung am 15. November gelernt.

Drei Therapeuten von REHA-Süd waren zu Gast an der ANGELL Berufsfachschule für Physiotherapie, um die Auszubildenden in die richtige Handhabung des Tapes einzuweihen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung hatten diese jede Menge Gelegenheit, das Tapen selbst zu üben. Gegenseitig brachten sie sich die pinken und blauen elastischen Stoffpflaster an Rücken, Nacken, Beinen und Armen an. Dabei bekamen sie immer wieder Tipps von den REHA-Süd-Mitarbeitern. 

Das Kinesiotape kommt u.a. bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken zum Einsatz. Es wirkt schmerzlindernd und stoffwechselanregend und soll vor allem die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und unterstützen.

» zurück