Dalton

Wir denken Bildung weiter.

24. Juni 2019

Plakatmotiv A Tell-Tale Heart

Die 9.-Klässler*innen von WG und SG waren mit Englischlehrerin Patricia McBride Anfang Juni im Theater. Sie haben sich das von den PH Playmates inszenierte Stück „A Tell-Tale Heart“ angeschaut.

Die PH Playmates sind eine Gruppe Studierender der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Seit 2004 führen sie jedes Jahr ein englisches Theaterstück für Lehrer*innen und Schüler*innen aus Freiburg und Umgebung auf. Dieses Jahr haben sie sich, unterstützt vom Institut für Musik der PH, Edgar Allan Poes „A Tell-Tale Heart“ vorgenommen. Theaterregisseurin Susanne Franz hat auf Grundlage der Kurzgeschichte ein Bühnenstück verfasst, das die Handlung der Geschichte weitererzählt.

Der Protagonist Edgar sitzt nach dem Mord an einem schlafenden Greis im Gefängnis. Er erzählt den Mitgefangenen und Wärtern von seiner Tat und versucht sie davon zu überzeugen, dass er nicht verrückt sei, sondern gezwungen war, den Alten zu töten. Er sei so besessen von dessen „Geierauge“ gewesen, dass er ihn jede Nacht besucht und mit seiner Laterne angestrahlt hatte – bis sich eines Nachts das Auge öffnet und es zum Mord kam. Als Edgar seine Geschichte erzählt, geschieht eine weitere schreckliche Tat.

Im Englischunterricht haben die Schüler*innen den Theaterbesuch vor- und nachbereitet. Dabei haben sie selbst auch eine Szene aus dem Stück erarbeitet und den Mitschüler*innen mit viel Begeisterung vorgeführt. Patricia McBride hat ihre Schüler*innen außerdem zum Stück interviewt – selbstverständlich in Englisch.

What did you enjoy most? What impressed you?
Moritz & Leon: The combination of live music and theatre. The music supported the story and made it more dramatic.
Anna: After the play, we were able to approach the actors and interview them.
Caroline, Milena & Prisca: The actors didn’t stay on the stage but moved around the audience. That was shocking and exciting.

Could you follow the plot?
Jannes & Oskar: Because we had read it in class, we could understand it better.

What would you have changed, if you were the director?
Hannah & Aimée: We would have shown the central image of a vulture’s eye, maybe using contact lenses.

Which actor did you like most?
Anna: The main character, Edgar, because he was so dramatic and energetic. And his English was perfect!

This play deals with a pretty horrible murder story. Why do you think the murderer feels he has to tell us of his crime?
David: It shows that he can’t live with his guilty conscience and the victim’s heartbeat tortures him.

Begleitet wurden die 9.Klässler*innen bei ihrem Theaterbesuch zusätzlich von Schülerinnen der 13B. Diese nutzten auch gleich die Gelegenheit, die Pädagogische Hochschule als möglichen Studienort kennenzulernen.

» zurück