Dalton

Wir denken Bildung weiter.

12. November 2021

Unterricht im neuen Technikraum

Am 10. November war es so weit: Zum ersten Mal fand der Technikunterricht der 8.-Klässler*innen im neuen Technikraum statt.

Als erstes Projekt hat sich Lehrerin Tanja Unger eine tolle Aufgabe einfallen lassen: Einen Tischtennisschläger bauen. Zu Beginn des Unterrichts ging sie mit den Schüler*innen die einzelnen Arbeitsschritte durch. Danach holten sich die Schüler*innen einen Laubsägetisch und befestigten diesen an ihrem Arbeitsplatz. Beim Einspannen des Sägeblatts war dann Geschick gefragt doch nach ein paar Versuchen waren alle Laubsägen einsatzbereit. Bevor es ans Sägen ging, schnitten die 8.-Klässler*innen erst einmal aus einer technischen Zeichnung Schablonen für die Bauteile für die Schläger aus und übertrugen diese mit Bleistift auf eine Holzplatte. Danach starteten sie mit der Sägearbeit und mussten teilweise feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, die Säge richtig zu führen: „Achtet darauf, dass ihr nicht zu viel Druck ausübt.“, riet Tanja Unger den Schüler*innen. Diese bekamen Millimeter für Millimeter mehr Gespür für die richtige Haltung und Bewegung der Säge.

In den nächsten Unterrichtsstunden werden die Schüler*innen weiter an ihren Schlägern arbeiten. Dabei werden sie auch die ausgesägten Holzteile abschleifen, Holzleisten für die Griffe zusägen und abschrägen, Moosgummi für die Schlägerbeläge zuschneiden, alle Teile zusammenkleben und schließlich noch ihren Namen in den Griff eingravieren. So werden sie nach und nach verschiedene Werkzeuge und Arbeitstechniken kennenlernen und sich mit dem neuen Technikraum vertraut machen. Dieser kommt bei den Schüler*innen sehr gut an. „Der ist richtig toll geworden!“, lautet die einhellige Meinung.

Unterricht im neuen Technikraum

Der Raum bietet allen Schüler*innen einen eigenen Arbeitsplatz und jeweils einen Satz mit den wichtigsten Werkzeugen. Außerdem gibt es vier Ständerbohrmaschinen, zwei Dekupiersägen und eine Bandschleifmaschinen. Bevor die Schüler*innen an diesen Maschinen arbeiten, müssen sie aber erst einmal einen Geräteführerschein machen.

» zurück