Dalton

Wir denken Bildung weiter.

24. November 2022

Plakatgestaltung beim Planspiel Getränkemarkt

Im Profilfach Wirtschaft haben die 8.- und 9.-Klässler*innen spielerisch betriebswirtschaftliche Zusammenhänge erkundet.

Im Unterricht bei Wirtschaftslehrer Wolfgang Lang schlüpften sie im Rahmen des softwaregestützten Planspiels Getränkemarkt in die Rolle von Unternehmer*innen, die mit ihrem Unternehmen möglichst gewinnbringend Getränke produzieren und verkaufen möchten.

Über mehrere Geschäftsjahre hinweg entschieden sie über Bestellmengen von Rohmaterialien und leeren Einwegflaschen, Investitions- und Personalkosten, geplante Produktionsmengen, Verkaufspreise und Werbeausgaben. Ihre Zahlen hielten sie auf einem Entscheidungsblatt fest. Diese Zahlen gab Wolfgang Lang in die Getränkemarkt-Software ein, die wiederum allerhand Zahlen ausspuckte und Aufschluss über Gewinne und Verluste gab. Auf diese Weise erhielten die Schüler*innen direkt Rückmeldung zu ihren Entscheidungen und konnten so erkennen, ob sie z.B. einen zu niedrigen Preis angesetzt oder zu wenig Produktionsmenge eingeplant hatten.

„Ziel des Planspiels ist es, dass die Schüler*innen auf spielerische Weise lernen, wie Buchhaltung und Marketing funktionieren.“, erläutert Wolfgang Lang.

Mit dem Thema Marketing werden sich die Schüler*innen anhand des Beispiels Getränkemarkt in einer weiteren Unterrichtseinheit noch näher befassen. Erste Schritte aber haben sie schon mit der Erstellung eines Werbeplakats und der Namensgebung für ihr Unternehmen getan.

» zurück