Wir denken Bildung weiter.

09. Oktober 2012

Max Frisch AusstellungIm Rahmen des Projekts „Fliegendes Klassenzimmer" entstand in Kooperation mit dem Max-Frisch-Archiv der ETH Zürich die herausragende Ausstellung „Max Frisch – unsteter Repräsentant eines unruhigen Jahrhunderts". Sie war vom 10.-26.10. in der Bibliothek der ANGELL Akademie Freiburg zu sehen.

Die von Schülerinnen und Schülern der Klassen 13 B und 13 E gemeinsam mit ihrem Lehrer Dr. Manfred Hilke erarbeitete Schau beleuchtete das umfangreiche Werk Max Frischs und seine vielschichtige Persönlichkeit in all ihren Facetten. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit, seinen politischen Aktivitäten und einer Zusammenfassung
seiner umfangreichen Reisen illustrierten selbstgebaute Modelle seine Tätigkeit als Architekt. Die von einer Schülerin angefertigten Portraitzeichnungen von Max Frisch ergänzten die Ausstellung.

Präsentationsabend des "Fliegenden Klassenzimmers"Zeitgleich mit der Ausstellungseröffnung stellten die anderen Schülerinnen und Schüler der 13. Klassen ihre Projekte im Rahmen des „Fliegenden Klassenzimmers" vor. Sie waren ebenfalls nach Zürich, nach Florenz und Berlin gereist und hatten sich auf künstlerische Weise mit den Romanen "Homo Faber" und "Agnes" auseinandergesetzt. Unter anderem entstand in Zürich ein Fotoroman zu "Homo Faber", den die Schülerinnen und Schüler am Präsentationsabend live synchronisierten. Kurzfilme, Interviews, Dioramen und Plakate zählten ebenso zu den vielfältigen Ergebnissen, die bei den zahlreichen Besuchern für große Begeisterung sorgten.

pdfFotoroman Homo Faber

» zurück