Wir denken Bildung weiter.

18. Dezember 2012

Gebäude der ANGELL Akademie FreiburgDie beruflichen Gymnasien der ANGELL Akademie Freiburg erhalten Zuwachs. Zum Schuljahr 2013/14 starten das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Gymnasium – bisher dreijährig von Klasse 11-13 – zusätzlich auch ab Klasse 8. Damit können Schüler nach der 7. Klasse ohne Zeitverlust, nach 13 Jahren Schulzeit, die allgemeine Hochschulreife erwerben.

„Mit unseren beiden neuen sechsjährigen Gymnasien bieten wir Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich bereits früh beruflich zu orientieren, ohne sich festlegen zu müssen. Denn mit der allgemeinen Hochschulreife stehen den Absolventen alle Möglichkeiten offen", so Eberhard Wahl, Schulleiter der Angell Akademie. Mit dem zusätzlichen Angebot richtet sich die ANGELL Akademie vor allem an gute Realschülerinnen und -schüler, die frühzeitig den Weg zum Abitur einschlagen wollen. Aber auch für Gymnasiasten kann der Wechsel ans WG oder SG interessant sein. Sie führen in Klasse 13 zur allgemeinen Hochschulreife und sind damit eine weitere G9-Variante in Freiburg (das Montessori Zentrum ANGELL hat bereits zum Schuljahr 2012/13 als bisher einziges Gymnasium in Freiburg zwei G9-Züge eingeführt). Während Hauptschüler eine Aufnahmeprüfung ablegen müssen, können Realschüler aufgenommen werden, wenn sie in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch zweimal die Note „gut" und einmal die Note „befriedigend" vorweisen können. Alternativ steht auch ihnen die Aufnahmeprüfung offen. Für den Wechsel vom Gymnasium ist ein Versetzungszeugnis in Klasse 8 erforderlich. Außer in den beiden Profilfächern „Wirtschaft" (am WG) und „Ernährung, Gesundheit, Soziales" (am SG) unterscheiden sich die Lehrpläne nicht. In beiden Zweigen wird Englisch als erste und Spanisch als zweite Fremdsprache angeboten.

» zurück