Wir denken Bildung weiter.

20. Dezember 2012

KurzgeschichtenwettbewerbAm letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wurde es noch mal spannend für die Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen an WG und SG. Um 10 Uhr war die Preisverleihung des Kurzgeschichtenwettbewerbs angesetzt. Im Rahmen des Deutschunterrichts hatten alle 12-Klässler eine eigene Kurzgeschichte verfasst.

Bei der Themenwahl waren ihnen keine Grenze gesetzt, doch die Kriterien einer Kurzgeschichte mussten sie schon beachten, um ihre Deutschlehrer und Jurymitglieder Anita Lemoye, Anne Brugger, Christoph Koch und Dr. Manfred Hilke zu überzeugen. Über den ersten Platz durfte sich Lena Hög aus der 12b, mit ihrer Geschichte "Wahrheit oder Pflicht" freuen. Auf Platz 2 landete Paul Schmidt aus der 12a mit "Anders", einer Geschichte über das Verteidigen der eigenen Identität. Mit "Ferne Nähe", einer sehr düsteren Kurzgeschichte belegte Laura Zugschwerdt aus der 12d den dritten Platz. Strahlend nahmen die drei Gewinner ihre Preise von Tibor Prekopp, stellvertretendem Schulleiter der Beruflichen Gymnasien, entgegen. Gebannt lauschten die Mitschüler den drei Gewinner-Geschichten. Vom Kurzgeschichten-Wettbewerb profitieren selbstverständlich alle. „Durch das Schreiben eines eigenen Textes erhalten die Schüler ein tieferes Verständnis und einen kreativen Zugang zu Kurzgeschichten und zur Literatur im Allgemeinen", so Anita Lemoye.
Die Gewinner-Geschichten werden nun eingerahmt und im Aufenthaltsraum im 2. Stock aufgehängt. Dort hängen bereits die Vorjahres-Gewinner.

» zurück