Wir denken Bildung weiter.

22. Dezember 2015

Die Gewinner des Kurzgeschichtenwettbewerbs und ihre LehrerBereits zum fünften Mal fand an der ANGELL Akademie der Kurzgeschichtenwettbewerb für die 12.-Klässer statt. Im Unterricht hatten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Kurzgeschichten analysiert und sich mit deren typischen Merkmalen befasst. Nun waren sie selbst aufgefordert, ihr schriftstellerisches Können unter Beweis zu stellen und dabei die Stilmittel der Kurzgeschichte zu berücksichtigen.

Bei der Themenwahl waren sie indes völlig frei. Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien war es dann soweit. Die Deutschlehrer Anita Lemoye, Anne Brugger und Oliver Niemand begrüßten die Schüler zur Preisverleihung, zu der auch der stellvertretende Schulleiter Tibor Prekopp gekommen war. „Wir hatten großen Spaß beim Lesen eurer Geschichten und wie immer fiel es uns sehr schwer, die besten auszuwählen. Eure Geschichten haben uns inhaltlich und sprachlich sehr beeindruckt,“ sagte Anita Lemoye in ihrer Ansprache an die Schüler. Nichts desto trotz musste sich die dreiköpfige Jury entscheiden. Unter großem Applaus gaben sie die Gewinner bekannt und lasen deren Geschichten „Bürozimmer“ (Platz 3), „Die Tänzerin“ (Platz 2) und „New York City 2:37“ (Platz 1) vor. Die Preisträger durften sich über Gutscheine fürs Café Extrablatt freuen. Und wer weiß, vielleicht arbeitet der ein oder andere dort schon an seiner nächsten Kurzgeschichte.

» zurück