Wir denken Bildung weiter.

26. Juli 2016

Theaterauffuehrung

„Ich muss, muss, muss“. Nacheinander betreten alle Schauspieler die Bühne und sprechen diese Wörter fast wie ein Mantra. Es ist die Schlussszene des Stücks „Von Kopf bis Fuß“.

Ein Stück, das in 10 Szenen von Menschen erzählt, die vor Entscheidungen stehen oder mit Entscheidungen konfrontiert werden. Die sich fragen, wo sie im Leben stehen, was sie eigentlich wollen und wer sie sind. Kurz: Ein Stück über Identität.

„Von Kopf bis Fuß“ haben die 12.-Klässler im Kurs „Literatur und Theater“ bei Anita Lemoye selbst geschrieben und am 25. Juli vor Eltern, Mitschülern und Lehrern in der Aula aufgeführt. Im Anschluss an das Stück hatten die Zuschauer in einer offenen Fragerunde Gelegenheit, sich über Hintergründe und die Entstehung und Arbeit am Stück zu informieren. Dabei konnten sie zum Beispiel erfahren, wie die Darsteller bei einem Probewochenende in Kappel an ihren Figuren gearbeitet haben, wie sich Yoko auf ihre Rolle als Mann vorbereitet hat oder wie die Schüler mit der Technik des „Automatisierten Schreibens“ erste Ideen für das Stück auf Papier gebracht haben.

„Das war wirklich sehr professionell“. Beim anschließenden Sektempfang gab es viel Lob für die Darsteller. Auch die Möglichkeit zum „Blick hinter das Stück“ im Gespräch mit den Darstellern wurde mehrfach positiv erwähnt.

Das zweistündige Wahlfach „ Literatur und Theater“, das Schülerinnen und Schüler von WG und SGG in Kursstufe 1 und 2 belegen können,  bietet die ANGELL Akademie seit diesem Schuljahr an.

Impressionen des Abends

Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"
Aufführung "Von Kopf bis Fuß"


» zurück