Wir denken Bildung weiter.

13. Dezember 2016

Unterrichtseinheit Parapsychologie

Am vergangenen Freitag besuchte Dr. Sarah Pohl von der Parapsychologischen Beratungsstelle Freiburg die Klasse 11c im Rahmen des Pädagogik- und Psychologieunterrichts von Frau Brehmer.

In zwei Einheiten erläuterte die Expertin den Schülerinnen und Schülern Themen wie Spuk oder Telepathie. Nach einer allgemeinen Einführung und der Erklärung, dass sich die Parapsychologie mit der Untersuchung ungewöhnlicher Erfahrungen befasst, gab die Psychologin Einblick in die Tätigkeit der vom Land Baden-Württemberg angebotenen Beratungsstelle. Neben der wissenschaftlichen Überprüfung von übersinnlichen oder übernatürlichen Phänomenen zählt auch die Aufklärungsarbeit an Schulen und die Beratung von betroffenen Personen zum Aufgabenspektrum. Dies können Bewertungen und der Erfahrungsaustausch zu alternativen Heilmethoden oder die Beratung und Forschung bei unerklärlichen Bewegungen von Gegenständen sein. Beispiele, die Dr. Sarah Pohl in diesem Kontext erörterte, waren das Gläserrücken oder die „Charlie Charlie Challenge“ aus dem vergangenen Jahr, bei der sich zwei gestapelte Bleistifte nach kurzer Ruhezeit ohne merkliche Berührung von außen zu bewegen beginnen.

» zurück