Wir denken Bildung weiter.

25. Juli 2017

Graphic Novel zu Agnes

Auf kreative Weise haben sich unsere 12.-Klässler mit Peter Stamms Roman und Abiturpflichtlektüre „Agnes“ auseinandergesetzt. Auch eine Graphic Novel zählt zu den Ergebnissen.

Im Rahmen der Projektwoche von 17. bis 21. Juli haben sich alle 12.-Klässler von WG und SGG intensiv mit einem der Sternchenthemen des Deutschabiturs befasst. Bei Lehrerin Anne Brugger haben sich die Schülerinnen und Schüler den Roman "Agnes" vorgenommen und kreative Arbeiten zum Oberthema „Gelingende und scheiternde Liebesbeziehungen“ erstellt.

„Agnes“ erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Ich-Erzähler und der jüngeren Physikstudentin Agnes. In 36 Kapitel erlebt der Leser Beginn, Entwicklung und Ende der Beziehung. Im Roman finden sich viele Szenen, die das Scheitern der Beziehung begründen.

Einige Schlüsselszenen haben sich die 12.-Klässler näher angeschaut und sich mit der Frage beschäftigt, wie sich die Protagonisten besser hätten verhalten können, um zu einer gelingenden Beziehung beizutragen. Ihre Antworten haben die Schüler in verschiedenen Formaten zum Ausdruck gebracht. Entstanden sind Fotoromane, Fotocollagen, Filme und Graphic Novels.

 » zurück