Wir denken Bildung weiter.

30. Januar 2018

180130 Gehirn kneten

Ganz plastisch beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 von WG und SGG im Biologieunterricht mit dem menschlichen Gehirn.

Mit verschiedenfarbiger Knete modellierten die Schülerinnen und Schüler die Gehirnwindungen und bildeten so das Gehirn dreidimensional nach. Gemeinsam mit Lehrerin Siri Mahler hatten sie sich zuvor mit den verschiedenen Regionen des Gehirns beschäftigt und nutzten die Möglichkeit, das zuvor theoretisch Erlernte noch einmal zu vertiefen.

Durch diese sinnlich-anschauliche Herangehensweise wurde bei den Schülerinnen und Schülern nicht wie beim reinen Auswendiglernen nur die linke, sondern auch die rechte Gehirnhälfte angesprochen, die für die Verarbeitung von Eindrücken und Bildern zuständig ist. Sind beide Gehirnhälften am Lernprozess beteiligt, wird die Gedächtnisleistung maximiert.

» zurück