Wir denken Bildung weiter.

27. Juli 2018

Bodenseefahrt der 12. Klassen

In der letzten Schulwoche vor den Ferien waren die 12.-Klässler wieder auf Tour mit dem „Fliegenden Klassenzimmer“.

Für die Schüler*innen, die sich für eine kreative Auseinandersetzung mit der Abiturpflichtlektüre „Steppenwolf“ von Hermann Hesse entschieden hatten, ging es gemeinsam mit Larissa Seiffert und Oliver Niemand für drei Tage an den Bodensee.

Dort wandelte die Gruppe unter anderem in Gaienhofen im Hermann-Hesse-Museum und im Hessehaus auf den Spuren des Autors. Dort konnten die 12.-Klässler viel über das Leben und Wirken des Autors und den Unterschied zwischen dem Autor Hermann Hesse und dem Hermann Hesse in der Familie erfahren. Weitere Exkursionen führten die Schüler ins Marbacher Museum für Moderne Literatur und ins Schillermuseum.

Von den Eindrücken inspiriert, haben die Schüler Ideen für ihre literarischen Projekte gesammelt. In der Entstehung sind unter anderem ein Rap, der die innere Zerrissenheit von Harry Haller, Hauptfigur im „Steppenwolf“ thematisiert, ein Hörbuch, das Haller in unsere Zeit reisen lässt und eine szenische Darstellung mit Musik. Die Arbeit daran werden die Schüler nach den Sommerferien fortsetzen und im Herbst präsentieren.

» zurück