Wir denken Bildung weiter.

13. August 2018

Sprachreise Malta

Zwei Wochen haben die Eingangsklassen des Kaufmännischen BK und des BK Gesundheit und Pflege in Malta verbracht und dort Englisch gelernt und Unternehmen besichtigt. Subete, Valérie, Jonas und Björn haben ihre Erlebnisse im folgenden Bericht festgehalten.

Die Klassen des Kaufmännischen Berufskollegs und des Berufskollegs Gesundheit und Pflege unternahmen eine Studienreise nach Malta. Im Fokus dabei standen der Vergleich zwischen Malta und Deutschland bezüglich des jeweiligen Fachbereichs der Klassen, sowie die sprachliche Weiterbildung.

Vor der Studienreise fand eine Vorbereitungswoche in den Klassen statt, um Präsentationen zu erarbeiten, die auf Malta gehalten wurden.

Am 07.07.2018, um 3 Uhr morgens begann die Reise am Freiburger Konzerthaus. Von dort aus brachte uns ein Bus zum Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden, wo das Flugzeug um 06:30 Uhr startete. Nach einem zweistündigen Flug wurden wir bei der Ankunft von einer Angestellten der Sprachschule erwartet, die uns zum Bus führte, der uns zum Hotel, dem „Beach Garden Hotel“ in St. Julians, Paceville, brachte. Da wir erst um 14 Uhr einchecken durften, haben wir uns in der Zwischenzeit nach einer Gelegenheit umgesehen, um Mittag zu essen. Der angebrochene Tag konnte danach noch frei gestaltet werden.

Ein typischer Tag lief folgendermaßen ab: Morgens um 8 Uhr frühstückten wir alle zusammen. 20 Minuten später fuhren wir dann mit einem öffentlichen Bus zum „AM Language Studio“, unserer Sprachschule. Dort hatten wir drei Stunden Unterricht, welcher sehr abwechslungsreich gestaltet wurde. An den Nachmittagen wurde uns selbst überlassen, was wir unternehmen.

Jede Klasse hatte an unterschiedlichen Tagen jeweils drei Betriebsbesichtigungen, die zur Fachrichtung passten.
Das Kaufmännische BK besuchte die Firmen „Motherwell Bridge“, ein Metallbauer für Hafenkräne, „MSC“, ein Produzent von Computer Hardware, und DHL, der auch in Deutschland bekannte Lieferant.
Die Klasse des BK Gesundheit und Pflege besuchte das Health Center von Malta, ein Altersheim und eine private Zahnklinik.

Sprachreise Malta

Zusammen mit den Lehrkräften besichtigten wir verschiedene Orte wie z. B. Mdina, eine mittelalterliche Stadt, in der auch Szenen für „Game Of Thrones“ gedreht wurden und die Blue Grotto, eine Höhle, in der das Wasser türkisblau erstrahlt. Wir konnten auch verschiedene Spezialitäten aus Malta probieren, wie z. B. Pastizzi, ein frittiertes Stück Blätterteig, traditionell gefüllt mit einer Paste aus Kichererbsen.

Die zwei Wochen vergingen wie im Flug. Unsere Englisch-Fähigkeiten hatten sich merklich verbessert und so traten wir schweren Herzens den Rückflug an.
Wir hatten gemeinsam eine sehr schöne Zeit und bedanken uns bei allen Verantwortlichen.


Finanziert wurden die Reisen nach Malta überwiegend durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des ERASMUS+ Programms.

Erasmus+NABIBB – Bildung für Europa

» zurück