Die Kosten für die Ausbildung zum/r Erzieher*in setzen sich folgendermaßen zusammen:

Einjähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik

  • Das BK Sozialpädagogik ist schulgeldfrei.
  • Einmalige Anmeldegebühr: 150 EUR

Fachschule für Sozialpädagogik

  • Das 1. Jahr an der Fachschule für Sozialpädagogik ist ab Schuljahr 2023/24, das 2. Jahr ab Schuljahr 2024/25, das Berufspraktikumsjahr ab Schuljahr 2025/26 schulgeldfrei.
  • Einmalige Anmeldegebühr: 150 EUR (nur bei Quereinstieg)
  • Optional: Zusatzunterricht Fachhochschulreife 20 EUR/Monat

Finanzierung, Ermäßigung & Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten / BAföG

Schüler*innen können eine finanzielle Förderung nach den Richtlinien des BAföG beantragen:

Die Bewilligung richtet sich im ersten Jahr nach den wirtschaftlichen Verhältnissen der Familie ("Schüler-BAföG"). Für das zweite und dritte Jahr kann das sog. "Aufstiegs-BAföG" beantragt werden, das eine elternunabhängige Förderung vorsieht.

Fachkräfte, die sich in Vollzeit fortbilden, können monatlich bis zu 963 Euro Unterstützung zum Lebensunterhalt als Vollzuschuss erhalten und sich die Ausbildungskosten (bei bestandener Prüfung) zu 50% erstatten lassen.

Lernmittelfreiheit

Es besteht Lehrmittelfreiheit: Schulbücher werden von der Schule zur Verfügung gestellt.


Alle Angaben beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf das Schuljahr 2022/23.

Bei Fragen zu Gebühren und Finanzierung können Sie uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.