• Wie man Therapiegruppen anleitet

    …lernen die Physiotherapie-Auszubildenden u. a. im Fach Bewegungserziehung

  • Ergonomie in der Küche

    Physiotherapie-Auszubildende bei der Arbeitsplatzanalyse in der ANGELL-Bioteria

  • Voller Einsatz

    Physiotherapie-Auszubildende beim Freiburg Marathon

  • Die Schulter im Blick

    Physiotherapie-Auszubildende referieren beim Patientenforum

  • Zwei Tage im Schnee

    Physiotherapie-Auszubildende auf Ski-Ausfahrt

  • Physiotherapeut/in
    Physiotherapeut/in

    mit Zusatzunterricht den Bachelor of Science erwerben

  • Physiotherapeut/in
    Physiotherapeut/in

    Fundiertes Fachwissen in Anatomie

  • Physiotherapeut/in
    Physiotherapeut/in

    Reha-Maßnahmen nach Erkrankungen und Unfällen

115 icon Infos Ausbildung 115 icon Ausbildungsinhalte
115 icon Aufnahmebedingungen 115 icon Infos Kontakt Bewerbung
115 icon Gebuehren 115 icon Studium

Die nächsten Infotermine

Di, 4. Juli, 17 Uhr
Mi, 19. Juli, 18 Uhr

Die Ausbildung an der ANGELL Physiotherapieschule in Freiburg

Mitten in Freiburg gelegen finden Sie an der ANGELL Physiotherapieschule ausgezeichneten Rahmenbedingungen für die dreijährige Ausbildung zum/r Physiotherapeut/in. Kleine Klassen und die personelle, fachliche und menschliche Qualifikation unserer Lehrkräfte ermöglichen Ihnen eine intensive Betreuung während der Ausbildung. Präsenz, Beständigkeit und Förderung individueller Fähigkeiten sind uns besonders wichtig.

Neben modern ausgestatteten Fachräumen und der gut sortierten Bibliothek erwarten Sie unsere hauseigene Mensa mit Speisen in Bioqualität und unsere topmoderne Sporthalle gleich neben dem Campus.

Zusätzliche Option: Bachelor in Physiotherapie

Bewerberinnen und Bewerber mit Fachhochschulreife oder Abitur haben die Möglichkeit, zusätzlich zur Ausbildung den Bachelor of Science (B.Sc.) in Physiotherapie zu erwerben. Die Ausbildungsdauer verlängert sich dadurch um maximal ein Jahr. Den Studiengang bieten wir auf unserem Campus in Kooperation mit der Internationalen Studien- und Berufsakademie(ISBA) an.

Warum Physiotherapeut/in werden?

Physiotherapeut/in ist ein erfüllender und sinnvoller Beruf, wenn Sie Interesse an Medizin haben und Menschen helfen wollen. Bewegung, Ernährung und soziale Kontakte sind Faktoren, auf die wir Einfluss nehmen können. Körperliche Beschwerden können nicht nur unser Bewegungsverhalten im Alltag beeinflussen, sondern auch unser psychisches Wohlbefinden. Ziel der Physiotherapie ist es, Beschwerden zu lindern, sie möglichst sogar zu vermeiden und dem Patienten zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen. Gute Physiotherapeutinnen und gute Physiotherapeuten sind gesuchte Experten.

Mit der Ausbildung an der Physiotherapieschule der ANGELL Akademie erlernen Sie einen Beruf, der Ihnen viel Freude bringt: Täglich haben Sie Umgang mit Menschen, die Ihre Unterstützung brauchen und Ihrer Kompetenz vertrauen. Die Tätigkeit der Physiotherapeuten ist interessant, zukunftssicher und vielfältig. Studium und fachliche Spezialisierungen eröffnen Ihnen zahlreiche Karrieremöglichkeiten und interessante Perspektiven. Sie können als selbstständiger Therapeut in der eigenen Praxis, in Reha- oder Kurkliniken arbeiten oder in Einrichtungen für behinderte Menschen, Kinder, Jugendliche oder Senioren tätig werden. Mit dem optionalen Bachelor of Science eröffnet sich zusätzlich die Möglichkeit, auch in Führungspositionen oder in Forschung und Lehre unterzukommen. Die Chancen sind vielfältig!

Typische Tätigkeiten des Physiotherapeuten

Physiotherapeut/innen sind in vielen Feldern des Gesundheitswesens tätig. Die bundesweit einheitlich geregelte, fundierte und praxisnahe Physiotherapie-Ausbildung bereitet Sie u.a. auf Tätigkeiten in folgenden Bereichen vor:

  • in der Orthopädie (z.B. bei der Behandlung nach operativen Eingriffen am Bewegungsapparat, Behandlung von Gelenkerkrankungen, Erkrankungen der Bandscheiben)
  • in der Inneren Medizin (physiotherapeutische Behandlung von Herz-, Gefäß- und Kreislauferkrankungen, bei Stoffwechselerkrankungen und Atemwegserkrankungen
  • in der Traumatologie und Sportmedizin nach Verletzungen von Muskulatur und Knochen, z.B. Frakturen
  • in der Neurologie und Neurochirurgie u.a. bei der Behandlung von Lähmungen, Multipler Sklerose und Parkinson, nach Schädel-Hirn-Traumen sowie nach Bandscheibenoperationen
  • in der Gynäkologie bei der Behandlung im Wochenbett und bei Inkontinenzproblemen
  • in der Geriatrie: bei Erkrankungen am Bewegungsapparat, bei Herz- Kreislauf- und Atmungsproblemen
  • in der Prävention und der betrieblichen Gesundheitsvorsorge beraten Physiotherapeut/innen Berufstätige, beobachten Arbeitsprozesse und geben Empfehlungen für ergonomische Bewegungsabläufe (Rückenschule)