Mediengestaltung am 3-jährigen Technischen Gymnasium

Zum Abitur ab Klasse 11

Das dreijährige Technische Gymnasium mit Profil Gestaltungs- und Medientechnik (TGG) beginnt nach der mittleren Reife mit der Klasse 11 und endet in Klasse 13. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen insbesondere nach der Realschule diese Möglichkeit, die allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erwerben.

Die Vorteile der Allgemeinen Hochschulreife werden am Technischen Gymnasium mit einer fundierten beruflichen Vorbereitung im Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik verknüpft. Das TG legt damit fachliche Grundlagen für Studiengänge und Berufsausbildungen mit gestalterischer oder medientechnischer Ausrichtung.

Damit nach dem Abitur auch die Türen in andere Länder offen stehen, besuchen alle Schülerinnen und Schüler den Englischunterricht und haben die Option, zusätzlich Spanisch, gegebenenfalls auch Französisch, zu belegen.

Das Technische Gymnasium mit Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik schafft beste Voraussetzungen für ein Studium oder eine Ausbildung in den Bereichen Grafikdesign, Multimedia, Drucktechnik, Werbung, Ingenieurwissenschaften oder Produktdesign. Auch für Berufe wie Bühnenbildner*in, Informatiker*in oder Architekt'*in legen die Schüler*innen mit dem Profil Gestaltungs- und Medientechnik sehr gute Grundlagen. Grundsätzlich können die Schüler*innen des Technischen Gymnasium mit dem Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife jedes Studienfach und an allen Universitäten und Fachhochschulen studieren.

Staatlich anerkannter Abschluss

Das Technische Gymnasium schließt in Klasse 13 mit der allgemeinen Hochschulreife ab. Alle unsere Schulen und Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Der Unterricht folgt den Bildungsplänen Baden-Württembergs. Die Abschlussprüfungen finden hausintern statt und sind identisch mit denen staatlicher Schulen. Der erfolgreiche Abschluss des Technischen Gymnasiums ermöglicht den Zugang zu allen Universitäten und Fachhochschulen.

Profil Gestaltungs- und Medientechnik

Zum Profilbereich gehören die Fächer Gestaltungs- und Medientechnik (GMT), Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik (AGMT) und Computertechnik (CT).

Inhaltes des Fachs Gestaltungs- und Medientechnik

  • Grundlagen der Gestaltung
  • Visuelle Wahrnehmung
  • Gestaltung mit verschiedenen Materialien
  • Typografie und Layout in Digital- und Printmedien
  • Fotografie
  • Digitale Bildbearbeitung
  • Designgeschichte
  • Produktgestaltung
  • Medientechnik
  • 3D-Konstruktion
  • Multimediaproduktion
  • Designethik
  • Medienrecht

Im Fach Computertechnik erwerben die Schüler*innen die PC-Kenntnisse, die sie für die Umsetzung ihrer praktischen Aufgaben und Projekte benötigen. Sie lernen u. a. Grafik- und Desktop-Publishing-Programmen kennen, arbeiten mit Bildbearbeitungs- und Filmschnittsoftware und beschäftigen sich mit der Programmierung von Websites.

3-jähriges Technisches Gymnasium auf einen Blick

  • Einstieg: in Klasse 11
  • Für wen: Schüler*innen mit der Versetzung nach Klasse 11 (G9) bzw. Klasse 10 (G8) eines Gymnasiums, dem Realschulabschluss oder der Fachschulreife, die mal "was mit Medien" machen wollen, die Spaß an Gestaltung und kreativem Arbeiten haben oder medientechnisch interessiert sind.
  • Profil: Gestaltungs- und Medientechnik
  • Abschluss: Allgemeine Hochschulreife nach drei Jahren in Klasse 13
  • Das Besondere: Die Schüler*innen erwerben eine breite Allgemeinbildung und bekommen zusätzlich einen umfassenden Einblick in die Bereiche Mediengestaltung, Medientechnik und Produktgestaltung.